RSS

Ein Blick

03 Apr

 Die dunklen Wolken ziehen über den bleifarbenen Himmel. Die Luft riecht nach Regen. Es ist, wie ein trauriger Blick.

Die Lider sind leicht gesenkt. Es ist, als schauten die Augen zurück; Leicht feucht ist der Kranz an den Wimpern.

Ich dachte, es ist alles vergessen. Ich dachte, es ist verblasst. Doch das Leben verzeiht keinen Tag. Erst der danach kommt hat seinen Moment an dem man mich wieder erkennt.

Die Nacht beginnt; unaufhaltsam wird das Grau zu Schwarz. Merkwürdig, wie still es ist. Selbst mein Rufen wird verschluckt; aber das Echo wird zurückgeworfen durch ein Licht.

Dieses Licht ist es, was mich anzieht – wie ein Blick – Dieses Licht ist es, was mir Hoffnung gibt. Ich möchte es greifen, aber ich kann es nicht. Es ist fast Verzweiflung, so wie die Tränen der Nacht. Aber ich weiß, dass es das ist, was mich glücklich macht.

Die Stunden sind langsam vergangen. Wie Öl sind sie verronnen. Die Dunkelheit, sie will mich beherrschen. Ich kämpfe. Die Schwärze ist greifbar, sie hält mich gefangen.

Diese Ohnmacht ist erdrückend. Ich weiß nicht, wie lang ich es noch kann. Ich denke, ich werde verlieren. Diese Leere will mich halten. Ich wehre mich, doch mein Wille scheint zu erkalten.

Naht nun das Ende? Es scheint unglaublich, aber da ist es wieder. Das Licht. Heller diesmal. Mir wird warm. Jetzt wird mir klar, der Kampf war nie verloren. Das Leben wird am Morgen neu geboren. Aber, es ist etwas ganz anders. Dieses Licht war doch wie ein Blick?

Nein …

…es war Dein Blick.

MJ‘09

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 03/04/2011 in Lyriks

 

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: